Knackt oder schmerzt Ihr Kiefer?

Leiden Sie unter Schulter- und Nackenverspannungen und sind Sie von Kopfschmerzen geplaggt? Oft sind diese Symptome Hinweise auf eine Kieferfehlstellung.

Moderne Funktionsdiagnostik erkennt solche Fehlstellungen (craniomandibuläre Dysfunktion, CMD) schnell und sicher.

Lösungen für Ihre Schmerzen können folgendes sein:

  

 

Aufbissschienen

Aufbissschienen bestehen aus transparentem Kunststoff. Sie werden über die oberen und unteren Zähne gesteckt.

Aufbissschienen vermitteln bei Fehlbissen einen exakten Zusammenbiss. Die Kiefergelenke werden dadurch spürbar entlastet, die Kiefermuskeln entspannen sich. Die Schienen dienen der Schmerzlinderung, sie werden aber auch als Vorbehandlung eingesetzt.

Aufbissschienen haben eine vergleichbar entlastende Wirkung wie Einlegesohlen auf die Wirbelsäule und das Becken.

  

 

Gnathologische Bisskorrekturen (zum Beispiel Einschleifen und prothetische Restaurationen)

Oft reichen schon geringe Schleifkorrekturen aus, um kleinere Störkontakte zu beheben. Diese Maßnahmen sind völlig unschädlich und erfordern keinen großen Aufwand. Bei stark geschädigten Zähnen, mangelhaften Kronen oder Zahnlücken ist oft jedoch eine prothetische Neuversorgung nötig. Dabei legen wir besonderen Wert darauf, dass die Kauflächen exakt den individuellen Bissverhältnissen entsprechen.

Dafür sind vor allem gnathologische Restaurationen notwendig, die eine genaue Bewegungsanalyse und fein programmierte Artikulatoren (instrumentelle Funktionsanalyse) voraussetzen.

Sie haben weitere Fragen zu den genannten Behandlungsmöglichkeiten? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.  Sie können auch direkt Ihren Online Termin bei uns buchen.

05241 24022   Nachricht schreiben  Beratungstermin online buchen